hamburgerMenu
img

Konjak- Kürbislasagne

Deftige Kürbislasagne mit Lasagneplatten aus Soja- und Konjakmehl
6
Portionen
120
Minuten

Herausfordernd

Zutaten

Für 8 Lasagneplatten:
  • 100g Sojamehl
  • 80g Sojajoghurt, ungesüßt
  • 5g Roooaaar Konjak
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (ca. 65g)
  • 5ml Olivenöl, nativ
Für die Kürbis- Tomatensoße:
  • 800g passierte Tomaten
  • 700g Hokkaido- Kürbis
  • 400g Creme Fraiche
  • 250g Mozarella
  • 250ml Gemüsebouillon
  • 70g frische Coktailtomaten
  • 1 gehäufter Esslöffel Tomatenmark (ca. 15g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 20ml Olivenöl
  • 20g Kürbiskerne
  • 20g Pinienkerne
  • 10g Erythrit
  • 2TL Currypulver
  • 5g Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Stängel frische Petersilie
  • frischer Schnittlauch

Anleitung

1
Zubereitung der Lasagneplatten: Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einem zähen Teig verkenten.
2
Tipp: Sollte der Teig noch zu feucht sein, gib noch etwas Sojamehl hinzu.
3
Aus dem Teig nun eine Kugel formen.
4
Diese nun auf einer, mit Sojamehl bestäubten Arbeitsfläche, dünn ausrollen.
5
Anschließend mit einer rechteckigen Form ausstechen oder mit dem Messer, in die gewünschte Form schneiden. Die Lagsaneplatten auf einen Teller legen und bis zum Anrichten, kühl stellen.
6
Tipp: Wende den Teig hin und wieder mit einem Pfannenwender, und bestäube sie mit Mehl, sonst bleibt der Teig auf der Arbeitsplatte kleben.
7
Zubereitung der Kürbissoße: Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer von der Schale befreien und in kleine Würfel schneiden.
8
Kürbis in der Mitte aufschneiden, Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen und in kleine Würfel schneiden.
9
Tomaten in kleine Scheiben schneiden und vorerst beiseite stellen.
10
Den Mozarella vorab in Scheiben schneiden .
11
Anschließend mit Olivenöl, Schnittlauch, Petersilie, Salz Pfeffer und etwas Knoblauch marinieren. Das Ganze bei Zimmertemperatur stehen lassen.
12
In einem weiten Topf Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl glasig anschwitzen.
13
Kürbis dazugeben, kurz durch den Topf schwenken und mit passierten Tomaten ablöschen. Das Ganze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
14
Nach 3-4 Minuten Ingwer, sowie Currypulver, Muskat, Salz und Pfeffer hinzugeben. Für die Frische, einfach ein bisschen Petersilie dazugeben.
15
Nach weiteren 5 Minuten, die Gemüsebrühe nach und nach hinzugießen und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis der Kürbis weich und die gesamte Konsistenz schön sämig ist.
16
Abschließend noch etwas Tomatenmark und 10g Erythrit in die Soße rühren, sodass eine leicht süßliche Note entsteht.
17
Wenn der Kürbis weich genug ist, kann die Soße mit einem Pürierstab etwas “anpüriert” werden. (Nicht komplett pürieren, wenn du es lieber stückig magst.)
18
Vor dem Schichten, nun frische Tomaten unter die Soße geben.
19
Nun die Lasagne abwechselnd mit Kürbissoße, Creme- Fraiche und den Lasganeplatten schichten.
20
Abschließend den marinierten Mozarella auf der Lasagne verteilen und mit Kürbis- und Pinienkernen spicken.
21
Die Lasagne nun mit Alufolie bedecken und bei 190 Grad für 40 Minuten backen. Nach Ablauf der Zeit, die Folie entfernen und für weitere 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Durchschn. Nährwerte pro Portion

Energie (kJ)
2437
Energie (kcal)
583
Fett
41.5g
Kohlenhydrate
26g
Ballaststoffe
9.5g
Eiweiss
24g
cart
0